Religion, die Bedeutung

Was bedeutet eigentlich Religion?

 

Religion stammt von lateinischen religio und hat verschiedene Bedeutungen: gewissenhafte Berücksichtigung, Sorgfalt. Rücksicht, Bedenken, Skrupel, Pflicht, Gewissenhaftigkeit.

Relegere geht auf Cicero zurück und heißt wörtlich „wieder auflesen, aufsammeln, aufwickeln und im übertragenen Sinn: bedenken und achtgeben.

 

Religion beeinflusst unsere Wertvorstellungen, prägt das menschliche Verhalten, Handeln, Denken und Fühlen. Verlieren wir „unsere“ Religion, dann verlieren wir auch unsere Werte.

Alle Ethik und Moral wurzelt ursächlich in der Welt der Religion. Sie bietet Orientierung auf die Kardinalfragen des Lebens: Woher kommen wir? Was ist der Sinn und Zweck des Lebens? Wo stehen wir in der Welt? Was ist das Gute, das Böse? Woher kommt das Leid und welchen Sinn hat es? Wohin gehen wir? Was ist der Weg zum wahren Glück? Welches Endziel haben wir vor Augen?

Es schafft auch viele Sicherheitsaspekte und gibt Trost, Schutz, Sinnerklärung von Leben, Krankheit, Tod, Armut, Elend und Ungerechtigkeit.

 

In einer Gesellschaft, der nur noch wenig „heilig“ ist sollten wir die „Rück-sicht“ wieder aufnehmen. In einer Gesellschaft, wo Menschen miteinander auskommen wollen, braucht es ein Grundmaß an Anstand, Takt und Respekt vor dem anderen. Alte Werte halt. Es gehört zur Freiheit, dass man nicht alles machen muss, was man machen kann.

Das ist ein Zeichen einer starken Persönlichkeit.

 

Das Verschwinden der Religion ist eine Bildungskatastrophe. Mit dem Verschwinden alter Werte ergibt sich ein dramatischer Orientierungs- und Stabilitätsverlust der immer größer wird.

Doch es gibt Hoffnung.  

 

Wir haben es selbst in der Hand. Einfach sich selbst wieder auf den Weg machen. Das Beschäftigen mit der eigenen Kultur eröffnet wieder die Religion und diese hat eine lange Tradition und verbindet Heilslehren, Symbole, Rituale und Riten und Bräuche für den Alltag miteinander.

Religion beinhaltet den Glauben an Seelen, Vorfahren und die Schöpfung. Sie verbindet den Menschen in eine ganzheitlich verflochtene Beziehungsdimension, die über das normale menschliche Bewusstsein hinausgeht und heilig ist.

 

Ein Vergelt´s Gott fürs Lesen und eine achtsame heilige Zeit, wo immer Sie gerade sind.

 

 

Heilig...

... was heißt und bedeutet "heilig"? Diese Frage wurde mir von einem Leser dieses Artikels gestellt.

Doch das ist eine andere Geschichte und die beleuchte ich beim nächsten Mal ...