Hunde

Deutscher Pinscher

Der Hund als Nutztier ist den wenigsten von uns bekannt. Er gilt im allgemeinen als Freund und Begleiter des Menschen und ist ein gesellschaftlicher Partner. Und trotzdem hatte er in kleinen Bereichen in der Landwirtschaft einen großen Wert:

Alte Nutztierrasse:
Der Deutsche Pinscher ist eine sehr alte Rasse, die bereits 1880 im "Deutschen Hundestammbuch" erwähnt wird. 

Pinscher waren als Stall- und Kutschenhunde um die Jahrhundertwende auf bald jedem Hof anzutreffen. Sie hielten dort Ratten und Mäusen kurz. Daher hat er auch Zusatznamen wie "Stallpinscher" und "Rattler". Die etwas  seltsam anmutenden Namen stellen eine Auszeichnung dar. Diese kleinen, robusten, wendigen und mutigen Hunde sind in der Lage, mit dem cleveren und wehrhaften Überlebenskünstler Ratte fertig zu werden.

Als Stallpinscher ernährten sie sich weitgehend selbst. Streunen durften die Stallhunde aber nicht. Als Begleithunde liefen sie neben den Kutschen und spielten eine wichtige Rolle als Aufpasser.  Sollte der Kutscher etwas zu erledigen haben, konnte er sicher sein: solange der Pinscher auf dem Fuhrwerk saß, wagte niemand, Pferd und Wagen anzurühren.

Er wurde im Jahr 2003 zur gefährdeten Haustierrasse erklärt.
Seine Bestimmung Heute: er wird als guter und treuer Familienhund gehalten.    

Wesen:
Vom Wesen ist der Deutsche Pinscher ein aufmerksamer, temperamentvoller und sehr intelligenter Hund. Weitere Rassemerkmale sind Wachsamkeit, hohe Intelligenz und Unbestechlichkeit. Konsequente Erziehung mit viel Liebe und Freundlichkeit machen ihn zum idealen Haus- und Begleithund, aber auch zum gestrengen Wächter. Der Deutsche Pinscher ist kein Kläffer. Er ist robust, selten krank und wird sehr alt.

Mit Kindern zeigt er sich geduldig und verspielt. Er ist äußerst wachsam und sollte Fremden gegenüber zunächst etwas misstrauisch sein. 

Aussehen:
Pinscher sind 45 bis 50 cm groß und 14 bis 20 kg schwer. Das Fell ist kurz, glatt anliegend, glänzend und in den Farben Lackschwarz mit roten Abzeichen oder rein Rot. Die Klappohren sind hoch angesetzt, V-förmig, die Ohrinnenkanten an den Wangen anliegend, nach vorn gedreht.

Aufgrund seines Kurzhaares ist er pflegeleicht, daher kann er gut in der Wohnung gehalten werden, braucht aber auch viel Bewegungsfreiheit.

Fazit:
Ein toller Hund, kann überall hin mitgenommen werden. Zum Bergsteigen genauso wie zum Bewachen von einem Wohnmobil. Ein richtiger Familienhund, der gerne bei "seinen Leuten" und in seinem Rudel ist.